Nackt – ein singuläres Erlebnis

Tatort Jazz Spezial!

ACHTUNG! Termin fällt leider aus.
Neuer Termin am Mi. den 09.05.2018!!!

Mit diesem Konzert bieten wir Euch einen Einblick in eine musikalische Welt der Visionen, das nur ein Mal aufgeführt wird. Es ist also eine Premiere und Dernière gleichzeitig. Zum Konzert gibt es eine Kunst-Fotoausstellung mit analogen Fotos von Eileen Radmer mit dem Titel "Körpertransfiguration". Wir freuen uns, Euch bei diesem besonderen Abenteuer begrüßen zu können.

Der Titel „NACKT“ steht für Freiheit! Ungeschminkt, unmaskiert, überraschend.
Ein inszeniertes, multimediales- und musikalisch einmaliges Live-Ereignis.
Das offene Zusammenspiel aus Licht, bewegten Bildern und unbeweglichen Elementen gestalten den Raum. Die Bühne. Dazwischen Menschen. Umhüllt von Musik, Illustrationen und Licht. In freier- und thematischer Improvisation. Interaktive Klangerzeugung in Moll, Dur mit atonalen Phasen. Offene Tonwellen unter Einwirkung des Publikums. Raum in Schwingung.

Von und mit: Milli Häuser, vocals & more, Alexander Morsey, bass & more, Uwe Kellerhoff, drums & more und Dirk Lohmann, Licht / Videoinstallation

Nackt – ein singuläres Erlebnis

Präsentiert von: TatortJazz

Sa.

13.01.2018

20:00 Uhr

Karten: 10,-,-

im Thealozzi

Kontakt: Platzreservierungen Tel.: 02 34 - 910 - 42 20

Zurück

Reservierung

Hier können Sie für die Veranstaltung Karten reservieren – bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn liegen diese dann für Sie bereit.

Bitte rechnen Sie 9 plus 7.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.