LIEBE, DIE (SUBST.; F.)

Eigentlich ist Finn ein ruhiger Junge. Er mag den Garten seiner Eltern. Er spielt gerne mit seinen Puppen. Er kennt das größte Online-Lexikon beinahe auswendig und zitiert gerne daraus. Und er sitzt im Gefängnis. Weil er ein mutmaßlicher Mörder ist.

Was wie die Ausgangslage für eine klassische Kriminalgeschichte klingt, entwickelt sich zu einem vielschichtigen Rätselspiel um Identitäten, Schuld und persönliche Tragödien: Während Rahel, Finns Schwester, alles versucht, um die Unschuld ihres Bruders zu beweisen, plagt sich sein behandelnder Arzt, der Psychologe Roger Timmermann, mit dem Versuch der Rettung seiner Beziehung zu seiner Frau Linda. Durch seine privaten Probleme derart in seinem Urteilsvermögen getrübt, sieht selbst Roger Finn als den Täter an. Finns Schicksal scheint besiegelt. Doch vielleicht kann der routinierte Polizist Ollie den Fall aufklären und Finn aus seinem Gefängnismartyrium befreien. Vielleicht. Oder ist Finn am Ende doch der Täter?

 

Link zum Internetauftritt: www.tom-theater.de

LIEBE, DIE (SUBST.; F.)

Präsentiert von: ToM

Do.

30.05.2019

20:00 Uhr

Karten: 12,-

/ erm. 8,- |

im Thealozzi Theater

Kontakt: Kulturhaus Thealozzi, Tel.: 0234-17590

Zurück

Reservierung

Hier können Sie für die Veranstaltung Karten reservieren – bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn liegen diese dann für Sie bereit.

Bitte addieren Sie 1 und 2.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.