Bochumer Allerlei - das „ferrückte Bogramm“

Das Thealozzi lädt zur vierten Ausgabe vom Bochumer Allerlei
Buntes Kleinkunstprogramm im Hof des Kulturhauses

Am Donnerstag, den 24. 09. 2020, öffnet das Thealozzi um 19 Uhr unter dem Titel Bochumer Allerlei die Pforten seines Hofs für Freunde der Kleinkunst und präsentiert die vierte Augabe der neuen Veranstaltungsreihe, wegen Corona und aus atmosphärischen Gründen als Open Air-Veranstaltung.

The Gypsymachine - Sie spielen beides: Gypsy und Swing

Duke Ellington sagte einmal auf der Gypsy-Jazz-Convention in Bad Bedakesa: „Pardon my french, but remember this: you can´t stop the Reinhardt Express.“ Der Schlagzeuger der Punkband „Die Kassierer“ Volker Wendland und der Schauspieler aus dem Ebertbad Oberhausen Heinz-Peter Lengkeit bilden das Gypsy-Gitarrenduo „Gypsymachine“. Sie spielen in der Tradition Django Reinhardts zu allen nötigen und unnötigen Anlässen: von der musikalischen Untermalung des Mittagessens in heimischer Umgebung bis hin zur akustischen Neutralisation von Industriegeräuschen in den grossen Werkshallen dieser Welt geben sich die beiden ein Stelldichein, dass eine Freude ist, und es swingt, was das Zeug hält. Der ARD-Ratgeber-Sachen meint dazu: „Egal was das Zeug davon hält: es swingt.“ Und das ist das Wichtigste.

Andre Dinter - Die Zeit rennt auch alleine!

André Dinter (Mitbegründer des  Improtheaters DIE HOTTENLOTTEN) schreibt über den ganz alltäglichen Wahnsinn und darüber, wie wir jeden Tag aufs Neue darin bestehen müssen. In seinen Kurzgeschichten und Gedichten tritt er in einer dem Schnelligkeits- und Kommunikationswahn verfallenen Welt die Bremse und richtet den Fokus auf Kleinigkeiten und Details, die wir, gut einsortiert in unsere Schubladen, im dahin rasenden Alltag nicht mehr wahrnehmen. Das sind die Ausgangspunkte. Von hier aus nehmen seine Geschichten ihren Lauf. Die gewohnte Schublade fällt unerwartet aus ihrer Halterung, um gleich wieder zugeschoben zu werden. Vielleicht ein bisschen anders sortiert. Dann ist der Zweck auch schon erfüllt, denn ein Entkommen ist ohnehin nicht möglich.
Freuen Sie sich auf ein komisches und nachdenkliches” - Innehalten im Vorbeigehen“. Seit 30 Jahren im Geschäft hätte er die bühnenpräsente Blaupause eines Johann Königs und die Textsicherheit von Thorsten Sträter abgeben können, wenn es denn schon Formate dieser Form gegeben hätte.

Ein bunter Kleinkunstabend mit Bochumer Künstlerinnen und Künstlern
 Eintritt frei, Austritt freiwillig und Ehrensache.
 Infos & Reservierungen: 0234 17590

www.dasconsortium.de

Bochumer Allerlei - das „ferrückte Bogramm“

Präsentiert von: Das Consortium

Do.

24.09.2020

19:00 Uhr

Freier Eintritt

im Thealozzi Theater

Kontakt: Kulturhaus Thealozzi, Tel.: 0234-17590

Zurück

Reservierung

Hier können Sie für die Veranstaltung Karten reservieren – bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn liegen diese dann für Sie bereit.

Bitte addieren Sie 5 und 9.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.